Sedantag? Na kIar!

Ja, ich habe ein gewisses Verständnis dafür, wenn Rußland, das seinen Sieg im Zweiten Weltkrieg mit Hekatomben an Blutopfern erkämpft hat, den 8. Mai heute noch immer mit einer Militärparade begeht. Aber: nein, ich habe kein Verständnis dafür, wenn eine aufgeblasene Duodez-Atommacht wie Frankreich, deren Beitrag zu ihrer „Befreiung“ sich auf amerikanische Panzer und amerikanische […]

Ja, ich habe ein gewisses Verständnis dafür, wenn Rußland, das seinen Sieg im Zweiten Weltkrieg mit Hekatomben an Blutopfern erkämpft hat, den 8. Mai heute noch immer mit einer Militärparade begeht. Aber: nein, ich habe kein Verständnis dafür, wenn eine aufgeblasene Duodez-Atommacht wie Frankreich, deren Beitrag zu ihrer „Befreiung“ sich auf amerikanische Panzer und amerikanische Uniformen beschränkte, diesen grandiosen Fake-Sieg 74 Jahre danach noch immer mit martialischem Pomp zelebriert.

Ein freies, souveränes Deutschland könnte dereinst ja auch den Sedantag wieder als nationalen Gedenktag einführen. Der Sieg von Sedan 1870 war wenigstens ehrlich erkämpft.