Bedrohung für den Rechtsstaat

Stuttgart – Der (noch) stellvertretende baden-württembergische Ministerpräsident und „Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration“, Thomas Strobel (CDU), ließ anläßlich der Vorstellung der 2017er Fallzahlen zur Organisierten Kriminalität (OK) im Musterländle nachstehende Binsenweisheit vom Stapel: „Die Organisierte Kriminalität ist eine Herausforderung, eine Bedrohung für den Rechtsstaat.“ Wer hätte das gedacht. Rauschgifthandel, Schmuggelgeschäfte, Gewalt- und Wirtschaftskriminalität, Korruption, […]

Stuttgart – Der (noch) stellvertretende baden-württembergische Ministerpräsident und „Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration“, Thomas Strobel (CDU), ließ anläßlich der Vorstellung der 2017er Fallzahlen zur Organisierten Kriminalität (OK) im Musterländle nachstehende Binsenweisheit vom Stapel: „Die Organisierte Kriminalität ist eine Herausforderung, eine Bedrohung für den Rechtsstaat.“ Wer hätte das gedacht.

Rauschgifthandel, Schmuggelgeschäfte, Gewalt- und Wirtschaftskriminalität, Korruption, Erpressungen, Morde und Mordversuche, Messerstechereien, Vergewaltigungen und Kriminalität im Zusammenhang mit dem Nachtleben nehmen immer mehr zu und werden wegen ihrer Häufigkeit (von wegen „Einzelfälle“!) seitens der Medien und Politik immer weniger beachtet und der Bevölkerung bewußt vorenthalten, weil sie quasi zum bundesrepublikanischen Alltagsleben gehören – nicht nur in den Großstädten und Ballungszentren, zwischenzeitlich auch, Tendenz steigend, auf dem sogenannten flachen Land.

Das alles sind die Folgen der falschen Politik von Merkel und ihren willigen CDU-Parteitags- und Bahnhofsklatschern. Gründlich mißverstandene Toleranz gegenüber der besorgniserregenden Ausländerkriminalität und dem islamistischen Terror muß ein Ende haben. Hier ist eine Umkehr dringend angesagt.

Abgelehnte Asylforderer haben unser Land ausnahmslos zu verlassen! Kriminelle Ausländer und ausländische Islamisten haben ihr (vermeintliches) Gastrecht verwirkt und müssen konsequent abgeschoben werden! Gegen die Strukturen islamistischer Paralleljustiz muß seitens des (noch) deutschen „Rechtsstaates“ wirksamer Widerstand geleistet werden! Ordentliche Grenzkontrollen, lückenlos und rund um die Uhr, sind wieder einzuführen!

Sollten die aktuellen personellen Ressourcen nicht ausreichen um effektive Grenzkontrollen zur Verhinderung illegaler „Zuwanderung“ durchzuführen, ist der Einsatz unserer Bundeswehr ins Kalkül zu ziehen. Hierzu ist sie allemal sinnvoller eingesetzt, als beispielsweise im fernen Afghanistan oder anderswo auf der Welt!